Die 1000 Schüler-Marke wurde geknackt!

„589 Schüler und 424 Schülerinnen“ ist nun der neueste Stand bei absolvierten Klassentrainings der Kinder- und Jugend Billardschmiede Corinna Pavitsich im BillardClub Eisenstadt. Die Marke „999“ konnte dank einer Gruppe Schülerinnen im April erreicht werden, dann war leider Saison-Ende. So musste man auf die „1000“ mehr als ein halbes Jahr warten. Doch jetzt beginnt wieder die Klassen-Trainings-Saison und man ist guter Dinge, die nächsten Rekorde purzeln zu lassen. Das nächste Ziel ist schon gesteckt: „500 Schülerinnen“.

Nico Prepeluh ist der 1000. Schüler und stammt aus den „Fittichen“ des Professors Fritz Kern. Als solcher bekam er von Pegasus-Obmann Alfred Bitriol einen Gutschein für ein Jahr „Billard bis zum geht nicht mehr“. Darüber hinaus durfte Nico sich noch drei Klassenkameraden auswählen, die dann ebenfalls mit solch einem Gutschein bedacht wurden. Auserwählt wurden Clemens Leeb, Matthäus Berlakovich und Nikolaus Fröhlich.

Insgesamt waren am Freitag 14 Schüler der BG/BRG/BORG Eisenstadt im Einsatz, 4 aus der 3d (Matthäus, Nico, Daniel und Clemens) und 10 aus der 3f (Steven, Albert, Benedict, Markus, Leo, Ingo, Elias, Nikolaus, Simon und Florian). Für das Training an den Carambol-Tischen zeigte sich Robert Immervoll verantwortlich, Pool-Billard übernahmen Alfred und Barbara Bitriol.

Alfred Bitriol: „Wieder ein Ziel erreicht! Ich hätte es zu Beginn unserer Trainings nicht gedacht, dass wir mal den 1000. Schüler feiern werden. Super! Danke an alle Professoren und Lehrer, welche mit ihrem Interesse und ihrer Zeit unseren Sport unterstützen!“

Corinna Pavitsich: „Ich freue mich sehr, dass wir bereits 1000 Schüler von unserem Billard-Training begeistern konnten! Vielen Dank an das gesamte Team und natürlich an die Professoren und Schulen, durch welche dieses Training erst realisierbar ist!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es können folgende HTML Tags und Attribute verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>